2.ter Tannenhofer, Mädchen und Frauencup, 26.01.2019.

Hallo liebe Solinger Sportsfreunde.

Mir geht es besser, also gibt es wieder Bilder. Tataaaa..

Tannenhof in Düsseldorf übrigens.

Ich begleitete als treuer Vater meine Tochter und obwohl es eigentlich wie immer war, war heute alles anders.

Nach dem Abstieg der TSV Damen Solingen, letzte Saison, aus der Bezirksliga, war in dem Team Sand im Getriebe.

Der Verein, der männliche Teil, selbst in Abstiegsnöten, hatte die Damen völlig aus den Augen verloren.

Beim Saisonstart, überraschte man das Team mit der eventuellen Nichtmeldung, ohne Trainer, mit zahlreichen Abgängen, beinahe auf dem Abstellgleis vergessen. Einfach vergessen sich zu kümmern. So der Eindruck. Wenn es anders war, wurde es aber nicht kommuniziert.

Mit der heißen Nadel , aber ohne Fortune wurde mit Höhscheid gemeinsam die Spielgemeinschaft aus der Taufe gehoben.

Danach dümpelte man recht erfolglos vor sich hin. Mehrere Trainer wurden bemüht.

Bei dem Tannenhof Turnier dagegen, habe ich die Geburtsstunde eines bis dahin so nicht gekannten Teams gesehen.

Den Trainer kenne ich nur vom sehen, und ich sah bisher eher Verzweiflung als Angriffslust.

Doch was für ein Auftritt beim Turnier. Jetzt gibt es eine Handschrift.

Der Ball blieb flach, der Erfolg überraschte zuerst das Team, dann war sogar der Ball im Tor und am Ende folgte gegen richtig hochklassige Gegner ein vierter Platz.

Euch besuche ich mit Sichrerheit wieder gerne obwohl noch viel Arbeit auf euch wartet.

Und wenn ich in Zukunft wieder von der Opdah Familie höre, möchte ich zu gerne auch eine besondere Aufmerksamkeit diesem Damenteam gegenüber. Das zwar bei euch spielt, aber, (außer hier) kaum auftaucht.

Bravo und Klasse.

Ohne Männer und Frauen Unterschied, habt ihr zwei gute Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.